Blickrichtung

Ich stosse unsere kleine Gartentüre auf und lasse meinen Blick kurz schweifen. Die roten Johannisbeeren sind erntereif, ebenso die schwarzen. Die violetten Josta-Beeren schmecken noch etwas säuerlich. Bald ist Erntezeit. Mein Blick fällt auf das vor kurzer Zeit aufgestellte grosse Trampolin. Wir durften es für diesen Sommer ausleihen, und ich bin nach kurzer Zeit schon … Blickrichtung weiterlesen

Himmels-Spuren

Neulich wurde ich gefragt, warum mein Blog "himmlisch-geerdet" heisst. Schön, wenn ich mir neu überlegen muss, was ich mir gedacht habe und was ich eigentlich will. Ja, was genau? – Ich habe diesen Blog angefangen, um Spuren des Himmels in meinem Alltag wahrzunehmen und darüber zu schreiben. Es ist für mich eine grosse Hilfe, bewusst … Himmels-Spuren weiterlesen

Geschenkte Zeit

Meine Augen wandern durchs Regal des Tankstellen-Shops. Kein Laden, in den ich aus freien Stücken hineinginge, und auch das dazugehörige Parkhaus sieht von aussen alles andere als modern und einladend aus. Eher so, wie wenn in den Siebziger Jahren ein Wettbewerb stattgefunden hätte, wer am schnellsten ein zweckmässiges Parkhaus erstellen kann. Damit das Park-Ticket bezahlt … Geschenkte Zeit weiterlesen

Das grosse Aufräumen

Endlich komme ich wieder einmal dazu, in Ruhe unser Haus aufzuräumen und zu saugen. Zu lange, für meinen Geschmack, habe ich mir nicht mehr dafür Zeit genommen. Wo nur beginnen? Von Martha weiss ich, dass es eine Basiszone gibt. Wenn diese einigermassen aufgeräumt ist, fühlt man sich auch im Chaos noch wohl. Ich habe leider … Das grosse Aufräumen weiterlesen