Dieses neue Jahr

Es ist heute schon mehr als zwei Wochen alt, dieses neue Jahr. Von Herzen, wenn auch etwas spät, wünsche ich dir einen guten, gesegneten Start in dieses neue Jahr. Ein neues Jahr, und ich bin sehr gespannt, was Gottes Pläne und Absichten sind - für mich, für euch, für unser Land. Heute möchte ich mit … Dieses neue Jahr weiterlesen

ewig

Der letzte Tag im Jahr. Ein Jahr, das es in sich hatte. Schwierig in Worte zu fassen. Jauchzen, Betrübtheit, Hoffnung, Enttäuschung, Überraschung, Freude, Angst. Es ist eine Zeit, in der wir alle herausgefordert sind, unser Herz aktiv zu bewahren, unsere Gedanken behüten zu lassen, uns die Hoffnung nicht rauben zu lassen. Passiv reicht nicht mehr … ewig weiterlesen

Braches Land und gute Gewohnheiten

Dieses Jahr hat es in sich. Mal ganz abgesehen vom Weltgeschehen. Darauf gehe ich in meinen Blogposts wenig ein. Genug wird darüber geschrieben, geäussert, zu Bedenken gegeben. Trotzdem heute mal ein wenig davon. Mit uns allen macht die Pandemie etwas anderes. Was uns alle vereint, ist wohl die Frage, wie wir durch diese Zeit gehen … Braches Land und gute Gewohnheiten weiterlesen

Es ist Zeit!

Dankbar und und von schöner Landschaft, Ruhe, Gesprächen und feinem Essen gesättigt sind wir am Sonntag Abend aus dem jährlichen Ehe-Wochenende heimgekehrt. Dank meinen Eltern und lieben Freunden aus der Kirchgemeinde haben unsere Kinder beinahe bedauert, uns so schnell wiederzusehen. Franco und ich verbrachten drei ganze Tage in einer liebevoll eingerichteten kleinen Wohnung im Schwarzwald. … Es ist Zeit! weiterlesen

Herzliche Einladung zur Buch-Vernissage!

Heute mach ich's kürzer. Die Sonne scheint, und wir geniessen die aller-wunderschönsten frühen Herbsttage meines Lieblingsmonats September. Die Sonnenstrahlen besänftigen und entschädigen grad für ganz vieles: die Kühle des Sommers, lange herausgeschobene und verpasste Feiern, die Verunsicherung über Regeln, deren schiere Anzahl nicht zur Übersicht beiträgt. Die Rosen geben nochmals alles, kommen trotzig in die … Herzliche Einladung zur Buch-Vernissage! weiterlesen

Zurück

Der Schulalltag hat uns längst wieder, der normale Alltag auch. Die vergangenen Sommerferien in Hamburg bei der lieben Johanna und ihrer Familie und die zweieinhalb Wochen in Schweden hinterlassen in mir viele innere Bilder und ein nachhallendes Gefühl von Weite und Freiheit und Sattsein. Achtung, Bilderflut: Surströmming... Auf dem Hinweg noch kurz Wiedersehensfreude und Herzlichkeit … Zurück weiterlesen

Lernen

Ein weiteres Schuljahr geht zu Ende. Im Gegensatz zu anderen Jahren halten sich die vielen Anlässe in engen Grenzen. Das bewirkt, dass ich mich entspannter fühle als sonst und beginne, mich auf die bevorstehenden Ferien zu freuen. Immer mit der Möglichkeit rechnend, dass es mit Schweden auch dieses Jahr urplötzlich nichts werden könnte. Aber fix … Lernen weiterlesen

wisch und weg

Bis Samstag Abend hatte ich eine Lösung für alles: für Leerefür Mühsamesfür Stressfür Langeweilefür Unruhefür Müdigkeitfür jede Situation. Was immer anstand, etwas schien zu helfen: der Blick aufs Handy. Manchmal interessierte nur die Uhrzeit, aber meistens hatte ich die Hoffnung, Erwartung oder Befürchtung eines Displays voller Nachrichten und Mitteilungen. Und wenn mal nichts da ist, … wisch und weg weiterlesen

Auf der Baustelle

Ich sitze auf dem Sofa, den Blick auf ein Grün gerichtet, das grüner gar nicht sein könnte. Der anhaltende Regen hat Boden und Pflanzen durchtränkt - man sieht deutlich, wie alles auf- und erblüht. Der wunderschöne Anblick wird leicht getrübt durch den anhaltenden Lärm von Baggern und anderen Vehikeln, deren Namen und Funktionen ich nicht … Auf der Baustelle weiterlesen

Von Menschen, die nie aufräumen müssen

Ich liebe es, aufzuräumen. Nicht, wenn ich gestresst bin, aber wenn ich Zeit habe. Dann ist nichts vor mir sicher! Ich weible durchs Haus, und alles, was mir in die Finger und in den Blick kommt, muss eine Gewissensprüfung über sich ergehen lassen: Macht es mich glücklich? Kann es weg? Ist es hier richtig? Als … Von Menschen, die nie aufräumen müssen weiterlesen